top of page
TheDoorsRevival-Banner.jpg

The Doors Revival

/

  • Black Facebook Icon

The Doors Revival besteht seit 1997 und widmet sich ausschließlich den Coverversionen der berühmten Band um Jim Morrison, The Doors.

Schnell beherrschten sie ihr Handwerk und wurden beim Wettbewerb im Ned in Montreux im Jahr 2001 zum besten Schweizer Coverband gewählt (was ihnen zwei Auftritte beim Montreux Jazz Festival einbrachte). Seitdem haben The Doors Revival die meisten Clubs und Festivals der Schweiz besucht, mit über hundert Shows (Ebullition, Usine à Gaz Nyon, Ned in Montreux, Bleu Lézard Lausanne, Sierre Blues Festival als Vorgruppe von Status Quo, Caprices Festival, Breitling Sion Air Show, Alte Kaserne, RighiBlick Theater und Zurifäscht in Zürich...).

Die eigenwillige und zeitlose, vom Rock der Doors geprägte Musik trifft immer noch die Herzen mehrerer Generationen von Musikliebhabern, was die Qualität eines Stils unterstreicht, von dem das Publikum offenbar nie genug bekommen kann.

Angeführt von einem charismatischen Stéphane Beysard mit einer erstaunlich Jim Morrison-ähnlichen Stimme besteht The Doors Revival aus namhaften Musikern wie Sam Amos am Schlagzeug, Fred Vouilloz an der Gitarre und Guillaume Buro an den Keyboards, ausgestattet mit seinem Gibson Kalamazoo von 1967, dem gleichen Modell, das The Doors live benutzten. Ohne physische Ähnlichkeit mit der Originalband zu suchen, widmet sich The Doors Revival dem Nachempfinden der besonderen, unwirklichen und fesselnden Atmosphäre, die bei einem Doors-Konzert entstehen konnte.

Ein Live-Auftritt von The Doors Revival ist eine einzigartige Erfahrung. Nur wenige Formationen wagen es, ihre Live-Performances auf Coverversionen einer einzigen Band zu stützen, insbesondere wenn sie nicht die Nuancen und die Sensibilität beherrschen, die ihre Originale auszeichnen.

The Doors Revival haben genau diese Energie eingefangen, diese vermeintlich einfache Mechanik der Kompositionen des Lizard King und seiner Band: die Art und Weise, wie sie durch Stille, Intonation oder Dissonanz von Ordnung zu Chaos, von Reinheit zu Perversion, von Realität zu Fremdartigkeit übergehen. Ein Muss!

Musik & Videos

TheDoors_LOGO-Carré.jpg
bottom of page